TEAMWORK

die Spezialisten

Ein handgefertigter Sattel soll viele Jahre Freude bereiten. Damit dies gelingt beraten wir Sie als Experten rund um einen perfekt sitzenden Sattel. Seit 1965 fertigen wir Qualitätssättel an und lieben unser Handwerk. Wir bekennen uns zu einer umweltgerechten und energieeffizienten Produktion. Wir verarbeiten erstklassiges Leder aus der Schweiz, aus Italien und aus Deutschland von höchster Qualität – kräftig, fest, und strapazierfähig. Unser Ziel ist es, möglichst umweltschonend zu produzieren, um die Nachhaltigkeit der natürlichen Lebensbedingungen zu sichern.
v. l. n. r. hinten: gelernter Sattler Bruno Egli, gelernte Sattlerin Julia Eugster, gelernter Sattler Erwin Huber, gelernte Sattlerin Barbara Bucher, Inhaber Urs Röösli
v. l. n. r. vorne: Administration Veronika Bucher, gelernte Sattlerin Franziska Mock, gelernter Sattler Fridolin Bieri, gelernte Sattlerin Agatha Imboden, Administration Jasmin Röösli

Damit Pferd und Reiter eine Einheit sind.

Urs Röösli der Inhaber von Röösli Sattelbau führt zusammen mit seinem Team mit Erfolg das ehrwürdige Handwerk. Als passionierter Reiter vereint er Handwerk und Technik zum Wohl des Pferdes und des Reiters.

1957
Fredy Röösli beginnt die Berufslehre als Sattler/Tapezierer in Entlebuch.
1961
Schliesst er diese mit Erfolg ab. Weiterbildungen in Luzern, Bern und Zürich.
1965
Absolvierte er die Meisterprüfung. Am 15. Juli 1965 übernahm er die Reitsportsattlerei von Hermann Gründler in Luzern und begann mit der Produktion von Sätteln.
1972
Kauf eines Bauernhauses in Schachen. In diesem Gebäude hat er seine Sattlerei eingerichtet. Das erworbene Anwesen erlaubt ihm auch die Erfüllung eines lang ersehnten Traumes: ein eigenes Pferd im eigenen Stall.
1981
Bau eines neuen Sattlerei-Gebäudes neben dem Bauernhaus für ca. zehn gut eingerichtete helle Arbeitsplätze.
1995
Urs Röösli schliesst die Sattler Lehrabschlussprüfung mit der Ehrenmeldung ab.
2002
Fredy Röösli übergibt das Geschäft seinem Sohn Urs.
ab 2006
Stetige Weiterbildung durch die FFP (Verein zur Förderung der Forschung im Pferdesport) in Deutschland. Teilnahme an Weiterbildungskursen und Workshops durch den Schweizer und Deutschen Sattlermeisterverband.
2012
Entwicklung des Röösli Springsattels “Wild Extra” in Zusammenarbeit mit Paul Estermann. Erste Präsentation am CSI in Basel.
2014
Mitglied der Arbeitsgruppe e-horseback (Interaktives Lehrmittel für Sattelbau und Pferdemedizin). In Zusammenarbeit mit dem Uni Spital Zürich.
2015
50 Jahre Jubiläum Röösli Sattelbau AG.
2015
Umbau unseres Verkaufladens.
2018
Entwicklung von Dressursattel Gotthard. Für den ambitionierten Dressurreiter.
2019
Neues Sattelsystem für Frauen Monte Rosa.

Impressionen vom Jubiläum 1. August 2015.

Das Innenleben eines Sattels wird von unserem Werkstattchef Bruno Egli präsentiert.

Urs Röösli erklärt dem Publikum die verschiedenen Arbeitsschritte, die benötigt werden bis der Sattel sitzt.

Grosses Interesse hat der Reitsimulator gezeigt, der unter fachkundiger Führung exklusiv bei Röösli Sattelbau AG getestet werden konnte.

Preisübergabe des Wettberbes durch den Geschäftsinhaber Urs Röösli. v. l. n. r. Bianchi Alice, Schachen: 2. Preis ein Zaum nach Mass; Hiltbrunner Urs, Huttwil: 1. Preis ein Röösli Masssattel; Imhof Angela, Hünenberg: 3. Preis ein Sicherheitsfinder Geohorse.