SERVICE

korrektes Satteln

Leider trauen sich die Reiter heutzutage immer weniger zu, den Sattel selbst zu überprüfen. Eine jährliche Kontrolle durch einen Fachmann finde ich gut, die Selbstkontrolle ist jedoch genauso wichtig. Denn wenn man einen offenen Widerrist vorfindet oder das Pferd bereits unter einem Satteldruck leidet, hätte man schon viel früher reagieren müssen. Wenn einem das Tier wichtig ist, sollte man sich auch für sein Wohlbefinden interessieren.

Sitzt mein Sattel gut?

Der Reiter soll zuerst auf das eigene Gefühl hören und sich während des Reitens folgende Fragen stellen:

Sitze ich am richtigen Ort?
Ist es mir grundsätzlich wohl im Sattel?
Oder muss ich mich nach vorne oder hinten beugen?
Wie läuft das Pferd? Geht es locker und gelöst?
Kaut es sauber ab?
Verteidigt es sich bereits, wenn ich mit dem Sattel komme?

Im Zweifelsfall sollte man lieber unser Team früher als später fragen.

Selbstkontrolle

  1. Der Sattelgurt muss beim Auflegen hinter der Schulter liegen.
  2. 2 bis 3 Finger muss die Widerristfreiheit in der Höhe betragen.
  3. Der Tiefpunkt des Sattels muss sich in der Mitte befinden, hinter dem Ellbogen.
  4. Seitlich sollte man mit der flachen Hand gleichmässig durchfahren können. (ohne Reiter im Sattel)
  5. Sattelgurten gut festmachen, nach dem Aufsteigen sofort nachziehen.
  6. Sattelgurten werden eine Handbreite hinter dem Ellenbogen platziert.

Ratgeber Sattel

Anhand informativer Fotos sehen Sie wie Urs Röösli prüft ob der Sattel sitzt.
Bericht im Magazin Kavallo 5/2017

Korrektes Satteln

Sattelanalyse

Einbezug von wissenschaftlichen Erkenntnissen in der Entwicklung der optimalen Passform.
Röösli Sattelbau engagiert sich zum Wohle des Pferdes für ein qualitativ hochwertiges Produkt, das selbstverständlich auch den Ansprüchen des Reiters gerecht werden soll. In diesem Zusammenhang kann die elektronische Satteldruckmessung, welche vom erfahrenen Team der Pferdeklinik des Tierspitals Zürich seit 20 Jahren angeboten wird, als differenzierte Beurteilungshilfe einen wertvollen Input liefern.